Neurodermitis, Akne, Schuppenflechte und Co.


Haut-Darm-Achse: durch den Verlust von Bakterien (falsche Ernährung, Stress, Umweltgifte uvm.) kann die Darmschleimhaut durchlässig werden. Dadurch können schädliche Bestandteile von Bakterien in den Blutkreislauf gelangen - dies kann systemische Entzündungen im Körper verursachen, das zeigt sich auch auf der Haut.

Die Mikroben bei Neurodermitis-Patienten sind auf der Haut meist genau so veringert, wie im Darm, egal, ob auf den betroffenen Stellen, oder auf den gesunden Hautarealen.

 

Um das Mikrobiom zu unterstützen, sollte man also sowohl von innen als auch von außen arbeiten.
...weils so spannend ist ... folgen zu dem Thema weitere kostenlose Infos, die wir gerne aus diversen Studien zusammentragen werden.



Quelle: Bowe WP, Logan AC. Acne vulgaris, probiotics and the gut-brain-skin axis - back to the future? Gut Pathog. 2011; 3: 1